Alexx Marrone

erblickte 1973 das Licht der Welt in Oberhausen, im schönen Ruhrgebiet. Sein musikalisches Interesse galt schon früh dem Folk. Durch die Plattensammlung eines amerikanischen Nachbarn inspiriert, entdeckte Marrone Folkgrößen wie Jim Croce, Dan Fogelberg, James Taylor u.v.m. für sich. Deren Songs waren die ersten in seinem Repertoire, das sich in den folgenden Jahren ständig erweiterte. Was zunächst Leidenschaft war, wurde dann 1998 zum Beruf. Seitdem ist Alexx auf Tournee. Hunderte von Auftritten in Irish Pubs in ganz Deutschland, Galas, Auftritte bei Kleinkunstveranstaltungen, Stadtfesten, Firmenfeiern und Festivals – in den letzten 16 Jahren war seine Gitarre im Dauereinsatz. Aber sie beschwert sich nicht, denn Künstler und Instrument teilen den gleichen Musikgeschmack: Alexx ist seiner Liebe zur akustischen Musik und dem Singer/Songwriter-Stil bis heute treu geblieben. Sein Spiel ist sowohl von altem American und Irish Folk, Ragtime und Country wie auch von Rock, Pop und Blues beeinflusst. Dabei gilt sein Augenmerk immer dem Kern eines Stückes und nicht dem Genre. Aktuelle Songs werden folkig neu interpretiert und traditionelle Stücke modern arrangiert. Das Publikum ist stets eingeladen den Abend durch eigene Liedwünsche mit zu bestimmen. In seinem großen Repertoire ist für jeden etwas dabei.